Das Ausbilderteam der
WingTsun-Kampfkunstschule Borken

Im WingTsun verstehen wir unter Selbstverteidigung und Kampfkunst das Aneignen von Reflexen, die in einer Notsituation automatisch richtig auf den Angriff des Gegners reagieren. Daher distanzieren wir uns von sogenannten Crashkursen.

Wer WingTsun und BlitzDefence qualifiziert vermitteln möchte, muss dementsprechend über ein umfangreiches Fachwissen verfügen.

WingTsun-Lehrer wird man nicht an einem Wochenende. Im WingTsun-System gibt es zwölf Schülergrade, danach folgen die sogenannten Lehrergrade. Ab dem 10. Schülergrad (nach ca. drei Jahren) kann ein Schüler bei dem europäischem Dachverband eine Übungsleiterprüfung ablegen. Diese enthält neben dem WingTsun u.a. Didaktik, Anatomie und die rechtlichen Faktoren der Selbstverteidigung.

Danach folgen weitere vier Trainerprüfungen, regelmäßige Fortbildungen beim europäischen Cheftrainer Großmeister Keith R. Kernspecht und eigenes Training, um die Qualität des Unterrichts weiter zu verbessern.

Meiden Sie Anbieter, die nicht über eine fundierte Ausbildung in ihrem Stil absolviert haben bzw. diese nicht nachweisen können.


In der WingTsun-Kampfkunstschule Borken unterrichten Sie folgende Ausbilder:

 

Sifu Andre Karkalis

Schulleiter der WingTsun-Schule Borken
5.Meistergrad WingTsun

Leadership Ausbilder
Trainer 4 WingTsun
Fachtrainer Kids-WingTsun
Fachtrainer Frauenselbstbehauptung, -verteidigung


Autor des WingTsun-Buches "Verteidige Dich³"

 

 

 

 

 

 

 

 

Rudi Funke

Stellvertretender Schulleiter der WingTsun-Schule Borken
4.Technikergrad WingTsun

Leadership Ausbilder
Trainer 3 WingTsun
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mike Columbus

Ausbilder Erwachsenen-Training
3.Technikergrad WingTsun

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Daniel Rietschel

Ausbilder Erwachsenen-Training
2.Technikergrad WingTsun

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Matthias Storck

Ausbilder Erwachsenen-Training
2. Technikergrad WingTsun